www.burgschweinchen.de
www.burgschweinchen.de

11.02.2024

Da das Kostüm im der Wäsche ist, fand ich das der Faschingssonntag ein guter Tag ist, die längst überfällige Aktualisierung der Homepage vorzunehmen. Auf jeden Fall sind die Würfe und Abgabetiere schonmal auf dem neuesten Stand. Bei den Zuchttieren gebe ich zu, muss ich noch ran.

Sehr glücklich bin ich über den O-Wurf bei den Schweizer Teddies in schwarz-weiß. Nachdem ich  einige Rückschläge hinnehmen musste und auch einige Tiere im letzten Jahr verloren habe, muss ich hier ziemlich neu anfangen. Hierbei hat mir Nadine Ohlandt von den Wuselwutzem von der Heete sehr geholfen, in dem Sie mir einige Zuchttiere abgegeben hat. Vielen Dank dafür!!

Eigentlich sollten die Tiere in schwarz-weiß mir bei den agoutis weiterhelfen, ich gestehe aber, je länger ich die Panda-Bärchen vor der Nase habe, umso schöner finde ich sie und es können gerne mehr werden.....

 

Durch verschiedene Umstände habe ich eine Rentnertruppe im Liebhabergehege angesammelt und ich muss sagen, die Damen machen mir richtig Spaß. Ich habe fest vor, Euch in Zukunft von Ihnen zu berichten, denn was diese eigensinnigen verwöhnten verfressenen und schlafbesessenen Fellbündel so an geradezu schrulligen Verhaltensweisen an den Tag legen, bringt mich entweder abends zur Verzeiflung, wenn ich wieder meine, das für ein altes Schweinchen, das partout nicht aus dem Freigehege möchte, wenn es nachts kalt ist und feucht (ich robbe fluchend auf dem Bauch in die letzte Ecke und versuche die Damen zu erwischen um sie in den Schlafsaal zu eskortieren) oder ich muss laut über sie lachen.

 

Wir wünschen allen Besuchern der Seite, Freunden der Burgschweinchen und natürlich allen Meerschweinchen ein gesundes und glückliches neues Jahr❤️.

 

Wir wünschen allen Freunden der Burgschweinchen und natürlich allen Meerschweinchen ein Frohes Fest!

 

 

01.11.2023

Der Regen geht uns aufs Gemüt Heu-Flatrate-sei-Dank mangelt es nicht an kuscheliger Gemütlich-keit und Essen. Die kleinen Racker toben durch die Gehege und die älteren Damen verdrehen wie gewohnt die Augen, wenn sie überklettert werden. Die Chefkastrate müssen die ersten ernsten Worte an die kleinen Männer richten und ich muss darüber nachdenken, welchen Nachwuchs ich in die Zucht nehmen möchte.

Um mir die Entscheidung leichter zu machen haben Helmut und ich uns entschlossen, Anfang Dezember eine Ausstellung in Teutschenthal zu besuchen. In diesem Teil Deutschlands waren wir noch nie und jetzt dachten wir, es wird Zeit, dies zu ändern. Wir sind gespannt und ich werde natürlich berichten.

 

14.10.2023

ich muss wohl schreiben: "die Geister, die ich rief...."

Seit Monaten warte ich ungeduldigst auf Nachwuchs, die Schweinchen saßen gefühlt ewig in Verpaarung und der Züchter hatte alles top geplant, immer nur ein Wurf in jeder Zuchtgruppe parallel, damit alle genug Platz haben und man sie gut beobachten kann und dann fallen innerhalb weniger Tage vier Würfe.

Der Züchter karrt jetzt Möhren und anderes Gemüse in rauhen Mengen an und mistet wie wahn-sinnig. Trotzdem freue ich mich sehr. Ich hatte schon Angst, der Klapperstorch hätte die Flugroute dauerhaft geändert und würde hier nichts mehr ausliefern. Ich werde die Würfe nach und nach hochladen, muss mich ja schließlich um die Racker und ihre Mütter kümmern.

 

Helmut hat gestern alle Häuser winterfest gemacht und Drahtgeflecht durch Plexiglas ersetzt, da es ja jetzt sehr schnell nachts kalt werden soll. Winterfutter ist bestellt und Gott sei Dank habe ich eine Heuflatrate bei der lieben Anne, so dass die Burgschweinchen gemütlichst dem Winter entgegen sehen können. Jetzt gehe ich raus zu den Schweinchen, mich weiter freuen.....

 

05.09.2023

Leider musste ich die Teilnahme an der Ausstellung des LV Hessen aus gesundheitlichen Gründen absagen. Es muss - wie erwartet - eine tolle Ausstellung gewesen sein und ich hoffe, das wir nächstes Mal dabei sein können.

Die Schweinchen tragen es mit Fassung, so sind sie schön Zuhause geblieben und haben sich die für sie unschöne Vorbereitung gespart.

Dem Regen sei Dank wächst wieder überall Gras und Nachbarn sei Dank darf ich es auf der Wiese pflücken um es dann zu servieren. Dafür können die Schweinchen auf eine Reise ins Rampenlicht locker verzichten.

 

12.08.2023

Ich muss das machen, was ich garnicht gut kann: geduldig warten. Ich erwarte einige Würfe und es ist immer noch aufregend. Ich glaube zudem, meine Schweinchen haben alle ein Pokerface, sie lächeln mich freundlich an, lassen sich mit Erbsenflocken vollstopfen und verraten mir trotzdem nicht, wann es so weit ist und was für Überraschungen mir bevorstehen. Also warten. Seufz.

 

Die andere Seite des Züchterlebens sind die Fahrten zu einer Ausstellung. Anfang September reisen einige Burgschweinchen nach Oberkalbach zur LV-Ausstellung des LV Hessen. Da kann ich ja die Wartezeit auf den Storch mit Schweinchen Fertigmachen verbringen, da sie ja auf den Ausstellungen eine möglichst gute Figur machen sollen.

Ansonsten freuen sich die Schweine und ich über die neu ergrünte Wiese und wann immer es möglich ist, dürfen sie raus und ich kenne keinen schöneren Platz um meinen Nachmittagskaffee zu trinken, als unter dem Nussbaum umringt von genüsslich schmatzenden Meerschweinchen.

 

25.06.2023

Irgendwie hat mir ein bisschen die Zeit gefehlt, die News auf der Seite nachzuhalten. Das soll sich heute ändern, aber wo fange ich an....

 

Am 20.05.2023 waren wir auf der 1. Tischschau des LV Baden-Württemberg in Schwaigern zu Gast. Es war sehr schön dort, wir haben einige bekannte Züchter getroffen und es gibt tatsächlich immer wieder diese schönen Momente, wo man eine Züchterin/Züchter persönlich trifft, obwohl man bereits über das Internet Kontakt hatte, oder auf einmal gehört zu dem schon oft gelesenen Züchternamen eine Person.

Mir ist nach der Bundesschau immer noch ein wenig schwummerig wenn ich mit den Schweizer Teddies zum Richtertisch gehe, denn da erfahre ich, ob ich meinem Ziel eines guten Schweizer Teddies nach dem Rassestandard in meinem heißgeliebten agouti näher gekommen bin und diesmal kann ich sagen, die Bewertungen stimmen mich ein bisschen optimistischer, obwohl noch ein Weg vor mir liegt, aber das habe ich ja gewusst.

Sehr gefreut habe ich mich über den 2. Platz in der Hauptklasse der US-Teddies von Xero von den Burgschweinchen, die einzelnen Platzierungen wie immer unter "Referenzen".

 

Der Storch war auch da und hat zwei schöne Nachwuchsschweinchen abgegeben: Der E-Wurf zu finden unter "Aktuelle Würfe".

 

Zorro und Hector, zwei ehemalige Zuchtböcke, wurden inzwischen kastriert und werden nach dem Absitzen der Kastrationsfrist neue Aufgaben wahrnehmen. Zorro wird die US-Teddy-Zuchtgruppe übernehmen, sicherlich kein leichtes Amt. Hector soll die Zuchtgruppe der Schweizer-Teddies führen, der gute Jaron wird müde.

 

 

Heute ächzen die Schweinchen und ich wieder ein bisschen unter der Hitze und wir würden uns ein bisschen Regen wünschen, damit das Gras wieder saftig grün nachwächst. 

 

 

23.04.2023

Zunächst einmal waren wir letztes Wochenende auf der Landesverbandsausstellung des Landesverbandes Rheinland-Pfalz und Saarland in Oberthal. Diese Ausstellung fand lange Jahr in Alzey statt und ist nun nach Obertahl umgezogen, für die Burgschweinchen natürlich prima, denn gemessen an den Entfernungen, die wir sonst zurücklegen, quasi "vor der Haustür". der neue Standort wurde von vielen Besuchern gut angenommen und so war es eine schöne gut besuchte Veranstaltung in toller Atmosphäre. Der Züchterabend endete spät, aber bester Stimmung, da Quimba von der befreundeten Zucht der Villa Nagerbunt erneut den Titel "Best in show" errungen hat.

Die Burgschweinchen konnten einige Platzierungen in den Unterklassen erreichen und haben schöne Bewertungen bekommen. Sehr gefreut habe ich mich über den 3.Platz in der Hauptklasse US-Teddy mit Bonaparte von den Burgschweinchen, es waren sehr viele tolle US-Teddies zu sehen und ich bin daher sehr froh über diesen Erfolg.

 

A propos Freude....die Freude geht weiter. Denn gestern sind wir nach Tiel (NL) und Kerken gedüst und haben dort neue Zuchttiere für die Zuchtgruppe der Schweizer Teddies abgeholt. Ich habe tolle Tiere von Anne Poelstra aus der Zucht von De Lieve Teddys und von Sabine Straetmanns von den Stendener Wunderschweinchen bekommen in silberagouti und dem ersehnten solidsilberagouti. Vielen Dank an beide Züchterinnen, es war in beiden Fällen ein sehr angenehmer Kontakt und ich danke sehr für das Vertrauen. Ich habe bei den Schweizer Teddies und auch den US-Teddies in einfarbig agouti bis zum geforderten Rassestandard noch einen längeren Weg vor mir, schaue jetzt aber durch die neuen Tiere bei den Schweizern und die selbst gezüchteten Tiere bei den US-Teddies wieder optimistischer in die Zukunft.

 

Vielen Dank hier noch an meinen Mann Helmut, der gestern gefühlt 12 Stunden Auto gefahren ist, um die Tiere mit mir zusammen abzuholen.

 

28.03.2023

Wurfplanung ist ja was feines, wenn es klappt.....

Malwieder habe ich anscheinend bei einigen Verpaarungen den Geschmack der beiden Beteiligten nicht getroffen. Nach gefühlt ewiger  Zeit sind endlich einige Damen tragend, sehen auch genauso aus und doch komme ich jeden Tag und sie erwarten mich mit Bärenhunger aber ohne Nachwuchs.

 

Ganz anders Pippa aus der Villa Nagerbunt, sie hat sich sofort in Goli aus der Villa Nagerbunt verliebt und auch Silva war ruckzuck mit Zorro im Kino.

Pippa hat mich sehr glücklich gemacht, weil endlich wieder Nachwuchs in solidsilberagouti-weiß angekommen ist. Langsam findet sie sich in ihre Mutterrolle und die Kleinen nehmen zu.

Silva hat mir 6 (!) kleine Burgschweinchen beschert, sie hat alle Pfötchen voll zu tun, deshalb gibt es noch keine Bilder. Auf den ersten Blick war auch hier der Nachwuchs schwarz, aaaaber es zeigen sich jetzt die ersten hellen Härchen an den Ohren, was mich auf den lang ersehnten Nachwuchs in solidagouti hoffen lässt.

 

22.03.2023

Die Tischschau in Kalbach liegt hinter uns, es war eine schöne Veranstaltung und man konnte den lieben langen Tag mit vom Meerschweinvirus infizierten Menschen über Meerschweinchen quatschen.

Ich hatte überwiegend Nachwuchsschweinchen eingepackt und war sehr zufrieden, wie sie abgeschnitten haben, besonders über mein Moppelchen Rubens und über Wickie; beide werden in der Zucht eingesetzt werden und die Burgschweinchen hoffentlich weiter bringen auf dem Weg zum umwerfend schönen Schweinchen. Das umwerfend allerschönste Meerschwein auf dieser Schau war Quimba von der Villa Nagerbunt als "Best in Show" herzlichen Glückwunsch. Die Auszeichnung der RMZ der Villa Nagerbunt und des Schweinchen hat mich sehr gefreut, auch ein bisschen, weil ein paar Burgschwein-Gene in Quimba stecken.

 

Zusätzlich habe ich mich über die Bewertungen meiner Schweizer Teddies gefreut, nachdem etliche Zuchttiere einem Schnupfen zum Opfer gefallen sind, muss ich fast wieder vorn vorne beginnen, sehe aber ein entferntes Licht am Ende des Tunnels.

 

Der nächste geplante Ausflug ist Mitte April auf die LV-Schau nach Oberthal, also wieder Schweinchen fein machen und üben, üben, üben, trotz Meerschweinallergie, denn ich muss gestehen, der Nachwuchs hat sich auf dem Richtertisch nicht gut benommen. 

 

10.03.2023

Die Vorbereitungen zum Besuch der Tischschau des LV Hessen in Kalbach laufen auf Hochtouren!! Dies bedeutet naturgemäß, das meine Schweinchen mich derzeit leider blöd finden, weil ich ja die Idee habe, das sie gut aussehen sollen.

Ich finde blöd, das ich mir solche Mühe gebe, die Wurftermine in gebührenden Abständen zu planen und dann wollen die Damen nicht sofort mit den Herren oder die Herren nicht mit den Damen und jetzt habe ich ein paar kugelrunde immer hungrige Schweinnedamen in den Zuchtgruppen, die mich erwartungsvoll anschauen. Ich sie natürlich genau so....

 

12.02.2023

Endlich kann ich die Schweinchen wieder allein versorgen. Mein Dank gilt meinem Mann Helmut, der über Wochen über 80 Schweinchen so versorgt hat, als wäre es seine eigenen, obwohl er sich selbst noch um fast 100 eigene Tiere kümmern muss.

 

Die ersten Würfe im neuen Jahr sind gefallen (zu finden unter "Würfe 2023") und die ersten Ausstellungsbesuche befinden sich in Planung.

Ausserdem stehen wieder Gehegeumbauten an, die zur Verbesserung des Schweinchenwohnkom-forts führen sollen, die Wiese muss neu eingesät und das richtige Wetter hierfür bestellt werden.

 

Seit gestern sind die Jungen von Giada (Y-Wurf) aus dem abgetrennten Gehegeteil in die große weite Welt der Zuchtgruppe der US-Teddies umgezogen. Es gibt Meerschweinmütter, die genießen die Zeit mit den Jungen, weil sie verwöhnt werden, andere warten ungeduldig, das sie wieder in die große Gruppe zurück dürfen, machen ihr Ding und finden es eine richtige Zumutung, wenn die kleinen Racker im Gänsemarsch fiepend hinterher laufen, weil sie Hunger haben; und wieder andere genießen tagsüber ihr Leben und trommeln zu Schlafenszeit die ganze Mannschaft zum schlafen zu sammen. Giada ist anders....

Sie vertritt die Auffassung, da sie zwei schöne Teddymädchen zur Welt gebracht hat, sollte ihr die Welt jetzt auch gefälligst zu Füßen liegen. Wie eine Harpie verteidigt sie nicht nur die beiden kleinen Mädels (die sich sehr gerne allein auf Entdeckungsreise begeben würen), sondern blafft jeden an, der ihren Weg kreuzt, alles Essen gehört ihr, jedes Haus und natürlich auch jeder Heuhalm nebst dem Wassernapf. Chefkastrat Soleo und Assistent Napoleon nehmen reißaus, wenn die lackschwarze Nase von Giada auftaucht, das Kapitel, das die Kastrate den Streit unter den Damen schlichten, möchten sie derzeit um Himmels Willen nicht aufschlagen.....

 

30.12.2022

Es ist ewas ruhiger hier geworden, da ich mich Anfang Dezember einer OP unterziehen musste, die ich jetzt gut überstanden habe, aber leider kann ich mich noch nicht so um die Burgschweinchen kümmern, wie ich das gerne würde. Das macht jedoch nichts, denn Helmut hat die Vertretung übernommen und sich vorbildlich um die Schweinchen gekümmert und hilft mir immer noch kräftig mit.

So blicke ich dann auf das nächste Jahr, hoffe, das ich bald wieder fit bin und freue mich auf die nächsten Würfe und was ich mit den Schweinchen noch alles erleben werde. In diesem Sinne wünsche ich allen Freunden der Burgschweinchen, befreundeten Züchtern, netten Menschen die einem Burgschweinchen ein neues Zuhause gegeben haben und nicnt zuletzt allen Meerschweinchen ein glückliches und gesundes 2023.

12.11.2022

Ende Oktober haben die Burgschweinchen sich aufgemacht, um das erste Mal an der Bundesschau in Duisburg teilzunehmen. Dort wurden über 650 Meerschweinchen von Züchtern aus ganz Deutschland und darüber hinaus ausgestellt und es ergab sich die Gegenheit, viele Züchter persönlich kennen zu lernen. Ich hatte mich sehr gefreut, dort auf weitere Schweizer Teddy Züchter und ihre Ausstellungstiere zu treffen, umso mehr, als das sich herausstellen sollte, das wir nicht nur alle Liebhaber der Schweizer Fellbüschel sind, sondern uns nach der Bewertung auch die gleiche Einschätzung der Richter unserer Ausstellungstiere verband. Aber der Reihe nach....

 

In der Unterklasse US-Teddies schwarz-weiß-agouti gemischt haben Linus, Xavi und Winnetou von den Burgschweinchen die ersten 3 Plätze belegt und ich bin auch mit den Prädikaten sehr zufrieden. Eine Platzierung in Zwischen-oder Hauptklasse war aussichtslos, da muss man neidlos anerkennen, dass es bessere Tiere gab, die diese Preise verdient gewonnen haben.

Ich muss sagen, da ist bei meinen Tieren noch Luft nach oben, das habe ich gesehen und empfinde es als Ansporn. Dem guten Winnetou habe ich versprochen, es war seine letzte Ausstellung (er hat kein gutes Nervenkostüm), er freut sich jetzt nur noch auf Damen und wird mir hoffentlich Zuhause noch lange Freude machen.

 

Bei den Schweizer Teddies konnte sich keines meiner Tiere in der Haupt- oder Unterklasse platzieren, aber es konnte sich auch kein Mitbewerber platzieren, weil ALLE ausgestellten Schweizer Teddies das Prädikat "ungenügend" erhalten haben. Das war ein nicht so schönes Ergebnis.

Ein sehr schönes Ergebnis dieser Schau ist jedoch, das ich viele Schweizer-Teddy-Züchter kennen lernen durfte und wir hoffentlich in Kontakt bleiben. Ich bin ein erklärter Fan dieser Rasse und wenn es mit dieser Rasse keinen Blumentopf mehr zu gewinnen gibt, dann werde ich versuchen, wieder dahin zukommen, dass es ein vernünftiges Prädikat für die auf Ausstellungen gezeigten Tiere gibt. Die Rasse wegen möglicher Schleifen wechseln möchte ich nicht.

Danke an Alle, die mir Mut zugesprochen haben.

Und jetzt: an die Arbeit! Nach der Bundesschau ist vor der Bundesschau!

 

21.09.2022

Am Wochenende haben wir die 22. Landesverbandsausstellung Hessen-Nassau e.V. besucht. Es war für mich und die Burgschweinchen die erste Käfigschau, das bedeutet unter anderem, das die Ausstellung über zwei Tage läuft, die Tiere dort in Ausstellungskäfigen untergebracht sind und auch von Zuschauern gesehen werden können. Ich war mindestens so nervös wie die Burgschweinchen, die hatten sich aber größtenteils schnell arrangiert und bei manch einem Schweinchen habe ich gedacht, es lässt sich nicht nur von den vorübergehenden Menschen ansehen, sondern betrachtet seinerseits die Zuschauer. Ob danach über die Menschen getratscht wurde kann ich nicht sagen, denn abends kehrt Ruhe ein, die Tiere werden nochmal mit Futter versorgt und die Menschen verlassen die Halle.

 

Ich habe ich über die Erfolge meiner Schweinchen sehr gefreut (zu finden unter Referenzen/ Erfolge 2022). 

 

Ein großes Dankeschön geht an meine neu gefundene "Meerschwein-Futterfee" Claudia. Sie hat sich perfekt um die Zuhause gebliebenen Burgschweinchen gekümmert, so das ich mir überhaupt keine Sorgen machen musste.

 

Bereits Ende Oktober findet die Bundesschau in Duisburg statt, folglich ist also nach der Ausstellung, vor der Ausstellung.

 

11.09.2022

Es sind neue Würfe gefallen und wie immer sind schöne und traurige Überraschungen dabei. Onja ein vielversprechendes Schweizer Teddy-Schweinchen, hat leider die Geburt ihrer Jungen nicht überlebt. Nur eine kleine Maus saß zitternd neben der Mama, die Geschwister hatten es leider auch nicht geschafft.

Zum Glück hat Anjuli am Folgetag zwei proppere Jungtiere bekommen und war sofort bereit, das kleine Flaschenkind aufzunehmen, für alle ein Glück.

Daneben laufen die Vorbereitungen zur Teilnahme an der ersten Käfigschau am Wochenende auf Hochtouren. Durch Corona sind für eine lange Zeit die Käfigschauen ausgefallen und so habe ich bisher mit den Tieren nur an Tischschauen teilgenommen und bin nun natürlich sehr gespannt. Die Schweinchen finden es doof wie immer, kämmen, baden, Pediküre, Maniküre etc....sie laufen einfach sicherheitshalber weg, wenn ich komme; die Hoffnung auf Erbsenflocken schwindet dahin obwohl es die natürlich immer noch gibt.

 

29.08.2022

Endlich ist die größte Hitze vorbei, die Schweinchen und ich atmen hörbar auf!!! Daneben laufen die Vorbereitungen zur Teilnahme der Burgschweinchen an der ersten Käfigschau auf Hochtouren. Die Zuchtgruppe der US-Teddies in schwarz-weiß-solidagouti hat Verstärkung aus der befreunde-ten Meerschweinchenzucht der Villa Nagerbunt erhalten. Nessie und Osterglöckchen von der Villa Nagerbunt durften bei uns einziehen und Xavi von den Burgschweinchen ist auch wieder zurückgekehrt und verstärkt diese wunderschöne Farbe bei den US-Teddies. Vielen Dank an Zoe und Nathalie Oberweis von der Villa Nagerbunt für das Vertrauen.

Mieke ist von der Aufzucht der kleinen Schweinchen gezeichnet und dann hatte sie sich zu allem Übel noch das Vorderpfötchen verletzt und eine Entzündung eingefangen. Sie ist jetzt in der Gurkentruppe und darf sich von den Strapazen erholen. Da der reiche Kindersegen von Fila und Mieke zusammen versorgt wurde, hat sich auch Fila eine Auszeit in der Gurkentruppe verdient.

 

 31.07.2022

Leider gibt es auf unserem Grundstück nur noch ganz wenige grüne Grashälmchen wie wahrscheinlich auf den meisten Grundstücken in diesem Sommer. Ein klitzekleines Fleckchen gibt es noch und da sitzen tagsüber die neu angekommenen (10!!) Burgschweinchen mit ihren beiden Müttern. Mitten in der größten Hitze haben Mieke von den Burgschweinchen und Silver Fila vom Sternentor 10 kleine Schweinchen geboren, ich habe sehr gestaunt, als ich Morgens in den Stall kam und konnte sie erst überhaupt nicht zählen. Ich habe die beiden Mütter intensiv betreut, da es in den vergangenen Hitzesommern leider immer wieder Verluste gab. Umso schöner war dann der reiche Kindersegen, der für die beiden Mütter allerdings einem Marathon gleicht, irgendein Schweinchen hat immer Hunger. Ich atme jetzt nach über einer Woche mal vorsichtig auf, sogar das kleine Mäuschen kämpft tapfer um seine Milchmahlzeit, bei 4 großen Geschwistern (und 5 gleichaltrigen Freunden) keine leichte Aufgabe. Wenn sie ihre kleinen Zähnchen in eine Möhre schlägt ist es immer noch ein ungleicher Kampf:meist ist die Möhre größer als sie selbst.

 

22.06.2022

Nach bangem Warten hat Rieke endlich geworfen. Da es letzte Woche so heiss war und Rieke mit einer beginnenden Toxikose gekämpft hat, bin ich jetzt sehr erleichtert, dass der L4-Wurf gelandet ist: 1 Böckchen und 3 (Juhuuu) Mädels in schockolade-weiß-agouti und ein kleines Mädchen in  schwarz-buff-agouti. Die Kleinen sind ziemlich leicht, aber da Rieke eine gute und erfahrene Mutter ist, hoffe ich, das es alle schaffen und verwöhne Rieke, damit sie sich gut um den Nachwuchs kümmern und selbst auch gut erholen kann.

Es gibt auch ein neues Weibchen bei den Schweizer Teddies: Silva von der Züchterin Kerstin Jahn eine Dame in schwarz-weiß-solidagouti. Da ich diese Farbe auch bei den US-Teddies schon so wunderschön finde, hoffe ich, das ich bald auch berichten kann, das es Burgschweinchen in dieser schönen Farbe gibt. Nach einer etwas umständlichen Anreise (da derzeit leider kein autorisiertes Spezialunternehmen Tiertransporte in unserer Region durchführt, musste Silva über Zoes beruflichen Zweitwohnsitz anreisen - hier nochmals Danke an Zoe und die Villa Nagerbunt  (www.villanagerbunt.com)) darf Silva jetzt erst einmal wachsen, inzwischen hat sie sich gut eingelebt. Natürlich auch ein herzliches Dankeschön an Kerstin Jahn, das ich sie haben darf.

 

06.06.2022

Eine dringend notwendige Reparatur an dem Schweinchenhaus mit den Zuchtgruppen ist endlich erfolgt, bei der ersten Gelegenheit hat Helmut mithilfe von Werner (Danke, Männer!!!!) das Dach neu eingedeckt und mit einer Dämmung versehen. Das usrprüngliche Dach war schon sehr morsch, so dass ich in Sturm und Regen nicht mehr gut schlafen konnte. Und jetzt, wo es neu gedeckt und gedämmt ist, leiden die Schweinchen nicht mehr so sehr unter der Hitze, wenn das Thermometer die 30-Grad-Marke erreicht. 

Bei den Schweizer Teddies wurde Jesko, ein vielversprechender Bock geboren, er ist mit 145g ein echter Brummer und ich freue mich so über ihn, weil sich erste Verbesserungen in der Unterfarbe schwarz zeigen und auch die Felllänge bei den Schweizern allmählich stabiler wird.

 

03.05.2022

Am 30.04.2022 haben die Burgschweinchen an der Tischschau des MFD LV-Hessen-Nassau teilgenommen. Ich habe viele nette Züchter wiedergetroffen aber auch neue Kontakte geknüpft, die Schau war wie immer gut organisiert und wir wurden bestens versorgt, Danke wieder mal an das Orga-Team.

Die Burgschweinchen haben wie ich finde gut abgeschnitten, ich war mit 16 Schweinchen am Start und habe 12 mal das Prädikat "HV" für meine Tiere erhalten, 3 mal "Sehr gut" und einmal leider ungenügend, wofür Hector garnichts konnte, ich hatte etwas übersehen. Sehr gefreut hat mich, dass die vielen kleinen Burgschweinchen, die ich dabei hatte, alle tolle Bewertungen bekommen haben.

Die einzelnen Bewertungen findet Ihr wie immer unter "Referenzen", "Erfolge 2022", aber das Bild des glücklichen Züchters gleich hier:

 

 

 

 

Siegerehrung der Hauptklasse Schweizer Teddies und nicht Hände genug, toll ;-)

Am 27.04.2022 sind auch neue Schweinchen zur Welt gekommen, Bilder und Beschreibung wie immer unter "Würfe 2022".

 

01.04.2022

Am 26.03.2022 hat die Tischschau RLP & Saarland stattgefunden, an der ich mit 13 Burgschwein-chen teilgenommen habe. Es war eine schöne, wie immer gut vorbereitete Tischschau in der Stadthalle bei allerbestem Wetter und guter Stimmung.

Die Schweizer Teddies haben wieder sehr gut abgeschnitten und auch von den US-Teddies konnten sich einige platzieren, was mich sehr gefreut hat, weil die Gruppe der US-Teddies die mit den meisten ausgestellten Meerschweinchen war.

Von den 13 ausgestellten Burgschweinchen haben 8 Meerschweinchen das Prädikat "HV" erreicht und 3 jeweils ein "sehr gut", Platzierungen im Einzelnen unter "Referenzen", Unterpunkt "2022".

Diesmal hat Lazlo von Ela´s Quiekern den 1. Platz in der Hauptklasse Schweizer Teddy erreicht. Vielen Dank erneut an seine Züchterin Manuela Otto, das er bei mir sein darf!!

02.03.2022

Es wuselt in den Gehegen, weil es viele kleine Burgschweinchen gibt, die sie bevölkern. So langsam kann man den Charakter der Kleinen erkennen und das ist auch immer eine sehr spannende Zeit, die älteren Damen in den Zuchtgruppen sind eher genervt und die kleinen Böckchen flitzen dem Chefkastraten hinterher und machen "Männersachen" wie brommseln, ihre wenigen Zentimeter Größe möglichst imposant zu Schau stellen und Essen stibitzen.

 

Wie Freunde der Burgschweinchen wissen, haben bei uns auch etliche andere Kleintiere ein Zuhause gefunden. Ich gestehe, ich bin ja nicht so der Vogelkenner und Tiere mit Fell sind eher so meins, aber unserer Kingtaubenfamilie (Herr Streusel, Frau Streusel und dem gemeinsamen Königskind) bin ich verfallen.

Es will Frühling werden und unsere Tauben warten genauso sehnlich darauf wie wir auch. Kingtauben sind wie der Name schon ahnen lässt etwas größer als "normale Tauben". Aber unsere Kings denken wirklich groß:

Die Laufenten haben bereits die ersten Eier ins Nest gelegt. Bevor sich die Ente aber zum Brüten auf das Nest setzt, legt sie erst einmal einen Stapel Eier. Tagsüber spaziert sie durch den Garten.

Kaum haben die Enten ihr Haus und Nest verlassen, schiesst Familie King um die Ecke und setzt sich auf die Enteneier, die allerdings mehr als doppelt so groß sind, wie die gewöhnlichen Kingtaubeneier :-)

 

 

 

Familie King mitten in der Mission "königlich großer Nachwuchs"

 

 

Im Vordergrund: Frau Streusel, wie sie stolz in die Kamera lächelt, auf dem Nest: Herr Streusel, die wirklich wichtigen Missionen leitet er naürlich selbst.

 

Tauben brüten eigentlich abwechselnd in Tag- und Nachtschichten, hier möchte man wohl offentlichlich nichts dem Zufall (oder den Enten) überlassen....

 

26.01.2022

Den Schweinchen und mir hängt das Wetter - wie wahrscheinlich uns allen - zum Hals heraus. Ich warte auf Sonnentage, da der viele Regen der letzten Wochen wieder dazu geführt hat, dass Wasser in den Häuschen gestanden hat, würde ich gerne alle Türen aufreissen, damit der letzte Winkel wieder abtrocknen kann. Den Schweinchen ist nichts passiert, da ich als Bodengehege nur den Kindergarten habe, der aber nusstrocken geblieben ist. Trotzdem liegt man unentspannt im Bett, hört das Regenplätschern und im Kopf formen sich Horrorszenarien.

Gefühlt habe ich eine Dauerdruckstelle von meiner Stirnlampe an besagter Stirn, weil es garnicht richtig hell wird und ich natürlich sicher gehen möchte, das ich gute Sicht habe und mir nichts entgeht. Seufzend gehe ich dann an meiner Bank vorbei und träume vom Frühling und dem ersten Kaffee auf meinem Lieblingsplatz.

Es gibt aber natürlich auch helle Momente, in dieser Wochen sind wieder zwei Würfe gefallen, alle Mütter mit Kindern sind wohlauf darüber freue ich mich sehr. Bilder unter Würfe 2022.

 

Am 15. und 16. haben die Burgschweinchen mit dem Cavia Club Luxembourg an der Kleintierschau des U.S.A.L. in Ettelbrück (Luxembourg) teilgenommen und Waris von den Burgschweinchen wurde als bestes weibliches Meerschweinchen ausgezeichnet. Es war sehr schön, dass noch einmal eine richtige Ausstellung stattfinden konnte, wenn auch aufgrund der Geflügelpest leider ohne Geflügel und natürlich unter corona-bedingten Auflagen.

 

07.01.2022

 

Allen Freunden der Burgschweinchen und Besuchern der Seit wünschen wir ein glückliches und gesundes neues Jahr!

 

Ureika hat mich mit einem schönen Wurf beschenkt und das nachdem ich in der Trächtigkeit sehr um sie gebangt habe. Sie hatte einen hartnäckigen Schnupfen und es ging ihr auch gegen Ende der Tragezeit nicht mehr sehr gut, die Geburt war sicherlich auch kein Spaziergang, umso schöner, dass sie zwei richtigen Wonneproppen das Leben geschenkt hat und bisher erholt sie sich gut und die Kleinen sind wohlauf.

Es blieb bei zwei Jungtieren, ein Böckchen von 138g und ein tolles Weibchen mit sagenhaften 151g!!! Vielen Dank, Ureika! Bilder unter Würfe 2022.

 

 

 

 

30.12.2021

Wir hoffen, Ihr hattet alle schöne Weihnachten und seid gesund!

 

Wie es manchmal so im Leben vorkommt, liegen Glück und Traurigkeit nahe beieinander, so auch bei den Burgschweinchen. Anea hat mir ein US-Teddy-Weibchen in silberagouti-weiß geschenkt und ist aber leider kurz nach der Geburt verstorben. Das kleine Weibchen schien ohne eine große Chance....

Mir war schon vorher aufgefallen, das sich diesmal die Mütter Giada und Joeline auffallend gut verstanden haben und tatsächlich jeweils die Kinder der anderen Mutter bei sich trinken liessen und auch immer zusammen saßen.  Dies wird in der Literatur sehr oft beschrieben, ich muss aber gestehen, das gab es bei mir vorher noch nie. Fremde Kinder wurden immer zum Essen rigoros nachhause geschickt. Und jetzt war es plötzlich anders. Giada und Joeline haben die Kleine sofort adoptiert, mit warm gehalten und anscheinend darf sie auch mit essen, sehen konnte ich es leider noch nie, aber Klein-Yella ist noch da und fetzt mit der Magermilchbande um die Häuserecken. Völlig verblüfft war ich dann, als Waris sich als Tante anbot, sie findet alle Kinder - außer den eigenen - normalerweise total zum Kotzen.

 

Zudem hat mir Rieke einen schönen Wurf CH-Teddies geschenkt, Zarathustra ist zwar ziemlich winzig, aber Rieke ist eine tolle Mutter und so hat auch Klein-Zarathustra heute die 100g-Marke gesprengt.

 

Allen Coco-Fans muss ich leider sagen, sie ist nicht mehr bei uns und ich vermisse sie sehr. Ich kann einfach ins Freigehege gehen, ohne auf meinen dementen Wirbelwind zu achten, keiner schreit ständig nach Erbsenflocken und macht mir Vorwürfe, dass ich sicherlich viel zu spät mit dem Futter komme, auch wenn sie keine Uhr lesen kann. Sie hatte ein schönes Schweineleben und auch trotz ihrer vielen gesundheitlichen Baustellen ein schönes Alter erreicht, dennoch hätte ich uns noch etwas Zeit miteinander gewünscht.

 

So werde ich Sie in Erinnerung behalten, in ihrem geliebten Freilauf beim Sonnenbad.

wünschen wir allen Freunden der Burgschweinchen und Besuchern der Homepage

05.12.2021

Wie bereits angekündigt haben die Burgschweinchen wieder eine Reise unternommen, diesmal auf die am 27.11.2021 statfindende 3. Tischschau des MfD Landesverbandes NRW e.V. in Dorsten. Die Anreise war etwas holprig durch widrige Witterungsverhältnisse und Straßensperrungen aber schließlich sind wir wohlbehalten angekommen.

Die Tischschau war bestens organisiert und vorbereitet, vielen Dank an das Organisationsteam, das vielleicht bis heute den fehlenden Schlaf nachholen konnte.

 

Einige Burgschweinchen konnten sich erfolgreich platzieren, darüber habe ich mich natürlich sehr gefreut. Die Ergebnisse im Einzelnen wie immer unter "Referenzen", "Erfolge 2021". Hervorheben möchte ich hier Celia von den Burgschweinchen die bereits zum 3. Mal den ersten Platz in der Hauptklasse der CH-Teddies gewinnen konnte und den von mir heiß geliebten Winnetou, der in der Hauptklasse der US-Teddies den 3. Platz erreicht hat.

 

Hauptklasse CH-Teddy

 

1. Platz:

Celia von den Burgschweinchen

 

2. Platz:

Lazlo von Ela's Quiekern

 

3. Platz:

Pola von den Burgschweinchen

Hauptklasse US-Teddy

 

 

3. Platz:

 

Winnetou von den Burgschweinchen

Besonders gefreut hat mich auch, dass Helmut, der mich als bester aller Ausstellungsbegleiter wieder unterstützt hat, diesmal seine American Crested mit gutem Erfolg ausstellen konnte.

 

In Meerschweinchen verliebt hatte ich mich schon vorher, aber den Antrieb, an den Ausstellungen teilzunehmen und zu versuchen, in der Zucht ein selbst gewähltes Ziel zu erreichen, kam eigent-lich von ihm. Er hat früher bereits selbst erfolgreich Zwergkaninchen und Meerschweinchen ausgestellt und steht mir immer mit Rat und Tat zur Seite. Dankeschön!!!

 

Schnappschuss der American Crested in schwarz auf der Tischschau, wie ich finde, ein schönes Bild.

27.10.2021

Der Meerschweingott der Würfe meint es gut mit mir. Flicka hat mir einen Wurf CH-Teddyträger geschenkt, 3 quietschfidele kleine Weibchen (Bilder unter Würfe 2021, V-Wurf). Ich kann mich allerdings auch an Zeiten erinnern, in denen maximal ein Weibchen in einem Wurf gefallen ist. Ich genieße es still :-).

 

Ende November ist wieder die Teilnahme an einer Tischschau des LV NRW in Dorsten geplant. Da heißt es wieder, die Schweinchen in gutem Zustand zu präsentieren. Derzeit üben wir stillsitzen und sich anfassen lassen, gerade für meine US-Teddies keine einfache Disziplin....

 

11.10.2021

Der erste Wurf im Herbst ist gefallen, Dinah hat einen schönen Wurf CH-Teddyträger das Leben geschenkt. Alle vier sind sehr propper und Dinah kümmert sich gut. Fotos unter "Würfe 2021", allerdings war die Wuselbande kaum zu bändigen. Irgendein kleines Schweinchen ist immer aus dem Bild gestürmt.

Da der Herbst jetzt mit großen Schritten auf uns zu kommt, müssen die Gartenhäuser und Gehege wieder winterfest gemacht werden und die Gitter auf der Wiese werden unter den traurigen Augen der Schweinchen abgebaut und warten im Winterquartier auf den nächsten Frühling.

Für mich wiederum ist es eine schöne Zeit, da in dieser Jahreszeit die meisten kleinen Schwein-chen zur Welt kommen.

 

22.09.2021

Am Wochenende haben die Burgschweinchen erneut eine Tischschau besucht. Diesmal ging es zur Tischschau des MfD-LV Hessen Nassau e.V. am 18.09.2021 nach Braunfels. Es war wieder eine schöne Veranstaltung, vielen Dank an alle Organisatoren und Veranstalter. Ich bin mit 20 Burgschweinchen angereist und davon haben 15 (!!) das Prädikat HV erhalten, ich bin unsagbar stolz auf meine Schweinchen.

Jetzt wurden wieder Verpaarungen gesetzt und ich hoffe, diesmal sind alle Schweinedamen mit den von mir ausgesuchten Herren zufrieden und schenken mir gesunden schönen Nachwuchs!

 

Neben den Schweizer Teddies, die erneut die Hauptklasse gewinnen konnten und Grace von der Villa Nagerbunt als bestes Jungtier der Sonderschau habe ich mich über Winnetous 2. Platz in der Hauptklasse der US-Teddies unheimlich gefreut, weshalb er hier mit Bild erscheint.

 

Die übrigen Ergebnisse findet der interessierte Leser unter "Referenzen", dort gibt es eine neue Rubrik "Erfolge 2021", die ich vermessen angelegt habe.

15.09.2021

Lange gab es eigentlich keine umwerfenden News, aber jetzt tut sich wieder etwas bei den Burgschweinchen! Da ich nochmal jetzt Urlaub habe, konnte endlich der übedachte Freilauf fertig gestellt werden und er wurde auch bereits von den Schweinchen auf Herz und Nieren geprüft und für gut befunden:

Mount Cavia, Ein- und Ausgang; hier werden sich die Krallen abgewetzt, aber wenn die Sonne passend steht und auf dem Weg nicht zu viel Verkehr herrscht, sucht Schwein sich auch schon mal ein sonniges Plätzchen und lässt den erhöhten Blick über das Areal schweifen. Oft hat Schwein dann eine zündende Idee und muss sofort loslaufen, um sie auszuführen, wenn z.B. der Spähblick an kauenden Artgenossen hängen bleibt....

 

Der neu gestaltete Freilauf mit vielen Versteckmöglichkeiten; ist ein Futterstück erbeutet, kann man sich verstecken und es in Ruhe aufessen, wenn das Versteck gut genug ist, sogar ohne teilen zu müssen.

 

Zudem habe ich mit einigen Burgschweinchen am 05.09.2021 erneut an der Tischschau des LV 04 RLP&Saarland teilgenommen und teilweise konnten sich die Burgschweinchen platzieren, sehr gefreut habe ich mich über die Bewertungen der CH-Teddies, daher stellvertretend das Foto der Hauptklassegewinner bei den News, Einzelheiten wie immer unter "Referenzen":

 

 

Hauptklasse Schweizer Teddy:

 

Platz 1: Celia von den Burgschweinchen (mitte)

 

Platz 2: Frederika von den Burgschweinchen (links)

 

Platz 3: Rieke von den Burgschweinchen (rechts)

 

27.06.2021

Leider haben einige Meerschweindamen anscheinend doch nicht aufgenommen. Meine Fähigkeiten als Amor hinsichtlich der Sympathie bei der Partnerauswahl sind wohl leider nicht sehr ausgeprägt.

Sei es wie es sei - über den Hochsommer gibt es eine Zuchtpause, bei der Sommerhitze der letzten Jahre ist die sowieso schon anstrengende Tragezeit ein zu große Belastung für die Weibchen.

Ansonsten wird mit Unterbrechungen weiter gewerkelt, aber da es noch nicht fertig ist, kann nicht auch noch nicht mit Bildern dienen.

 

20.05.2021

Klein Ivy hat mir eine noch kleinere Quara geschenkt, sie war winzig. Sie ist jedoch ein Einzelkind und geniesst die volle Aufmerksamkeit der Mama und plündert die Milchbar ganz alleine, so dass sie schon kräftig zugenommen hat. 

In den nächsten Tagen wird noch Nachwuchs bei den US-Teddies erwartet, ich bin schon sehr gespannt, wie immer.

Die Arbeiten am überdachten Freilauf haben begonnen, der zentrale Mittelpunkt sind jetzt die angesprochenen Tonröhren (die Gottseidank das durchflexen unbeschadet überstanden haben) und darauf kann gechillt oder auch gegessen werden. Die Weidenbrücken sind noch nicht die endgültige Lösung, ich muss hier noch ein bisschen nachdenken....

Hier ein kleiner Eindruck von der "Baustelle". es geht nicht so schnell voran, denn wenn ich Steine bewege, muss ich die Schweinchen einsperren, weil es zu gefährlich ist. Das tut mir dann für den ganzen Tag zu leid, sie sind auch so neugierig und stürmen regelrecht hinaus um die Änderungen zu begutachten. So wird meine Idee aber auch direkt einer kritischen Bewertung unterzogen.

 

Wenn ich nur kleine Änderungen vorhabe, sind sie natürlich dabei. Sie sitzen auf der Schaufel, die ich gerade brauche, begutachten die Tiefe eines gegrabenen Loches, klettern auf Holzstapel nur um darauf rumzuschaukeln und fragen sich und mich seit Tagen, wofür eigentlich ein Hammer gut ist, der Griff schmeckt mäßig und wippen tut er auch nicht. Wenn ich weg gehe, weil ich etwas holen muss und zurückkomme, sitzen die Schweinchen auf dem zuvor aufgeworfenen Erdhügel, die Hühner, die das auch sehr interessiert, scharren frenetisch im ausgegrabenen Loch.

Hebe ich einen Steinplatte an, die schon länger in dieser Position lag, nehmen die Schweinchen reißaus, die Hühner gehen auf Würmerjagd. Insgesamt trägt das Projekt sehr zu Entschleunigung bei. Dafür macht man schließlich auch Urlaub!!!!

 

07.05.2021

Black Betty hat mir gestern nach einer Affaire mit Yano aus der Villa Nagerbunt 4 (!) Mädels geschenkt, davon 2 in der sehr gewünschten Farbe schwarz. Bilder wie immer unter "Würfe 2021".

 

Die Vorbereitungen für die Umgestaltung des überdachten Freilaufes laufen auf Hochtouren. Ich habe von einem sehr netten Dennis alte Schweinetröge aus Steingut kaufen können (Nachricht an Dennis, wenn er es liest: vielen Dank nochmal und hoffentlich geht es Deinem Bein wieder besser). Ich war auf der Suche nach einer Möglichkeit, wie die Schweinchen in den heissen Sommertagen der letzten Jahre, bei Hitze (gerade nicht sehr vorstellbar) etwas Kühlung finden können. Da kam mir die Idee den Boden ein bisschen auszugraben und diese Tröge aus Steingut als Tunnel anzubieten, weil es darunter hoffentlich kühl bleibt. In der nächsten Woche werde ich mich dann frisch ans Werk machen. Ich werde berichten.

Es haben mich viele Schweinchen verlassen, darunter einige, die als Notschweinchen im letzten Jahr zu mir gekommen sind. Sie sind allesamt in tolle neue Behausungen, Gehege, Häuser und Anlagen zu netten Menschen gezogen, sie fehlen mir schon, aber da sie es alle gut haben bietet sich so vielleicht beim nächsten Mal die Gelegenheit, wieder ein Schweinchen aus einer misslichen Lage zu befreien und aufzunehmen.

 

19.04.2021

Endlich hat Pepper Ann mich erlöst und am Sonntagmorgen haben mich 4 proppere quirlige Schweinchen erwartungsvoll angeschaut, Bilder unter "Würfe 2021".

 

Burgschweinchen-Kenner wissen, dass bei uns auch andere Tiere leben, z.B. gescheckte Eichhörnchen aus geschützter Volierenhaltung. Ein entzückendes Eichhörnchenkind möchte ich Euch dabei nicht vorenthalten:

Mit naseweisem Blick erobert es neugierig die Menschenhand und.....

...übt sich schonmal im vorsichtigen klettern.

 

Wir hoffen, dass es sich weiterhin so prächtig entwickelt.

16.04.2021

Der M-Wurf ist angekommen, Einzelheiten findet ihr unter "Würfe 2021". Pepper Ann soll eigentlich auch werfen, immer wenn ich in den Stall komme schleiche ich vorsichtig zum Gehege um in das erwartungsvolle Gesichtchen von Pepper zu schauen. Wir wollen beide voneinander wissen, ob der jeweils andere vielleicht eine Überraschung vorbereitet hat: ich wünsche mir gesunde junge wunderschöne Meerschweinchen, sie wünscht sich einen leckeren Snack. Der Bauch hat mittlerweile enorme Ausmaße angenommen, so dass sie zur Schildkröte mutiert: wenn sie mir erwartungsvoll entgegen kommt, schleift sie ihr Haus einfach mit. Gleich gibt es Abendessen für die Schweinchen und wieder werde ich leise die Tür öffnen....

 

Am letzten Sonntag ist mein guter Toffee nicht mehr aufgewacht, er wurde 6 Jahre alt. Da er im Alter von 3 Jahren eine sehr schwere Operation überstanden hat, war es dennoch ein schönes Meerschweinalter, das letzte Foto findet ihr unter "Unvergessen".

 

02.04.2021

Den Burgschweinchen steht eine Umzugswelle bevor. Die Würfe vom Winter ziehen in den Kindergarten, da der neue Nachwuchs schon da ist und noch weiterer an die Tür klopft muss in den Zuchtgruppen Platz gemacht werden und einige Zuchttiere ziehen für eine längere Pause in die "Gurkentruppe", das ist das grosse Liebhabergehege mit Zugang zum überdachten Freilauf und in wenigen Wochen auch auf die Wiese. 

In der Rubrik "Zuhause gefunden" habe ich wieder ein paar Bilder von Burgschweinchen im neuen Zuhause hochgeladen, seht sie Euch gerne an.

 

06.03.2021

Die wenigen warmen Tage haben schonmal einen Ausblick auf den Frühling gegeben und wie jedes Jahr kann ich es kaum erwarten, dass der Löwenzahn wächst. Das ein oder andere Burgschweinchen lässt mich auf Nachwuchs hoffen und die im Winter geborenen kleinen Schweinchen ziehen bald in den Kindergarten um, wo sie den Sommer verbringen und unter den wachsamen Augen von Toffee und Wölkchen das Meerschwein-ABC lernen. Die kleinen Böckchen geben ihren Erziehern die ersten frechen Antworten und ich freue mich daran, sie heranwachsen zu sehen.

 

15.02.2021

Die Burgschweinchen sind froh, dass die große Kälte zunächst einmal überstanden ist. Alle Schweinchen sind wohlauf, ich habe warmes Wasser nahezu im Stundentakt verteilt und Unmengen von Heu in die Häuser gestopft, damit die Schweinchen es warm hatten. Umso schöner, dass auch die kleinen Flöhe vom 23.01.2021 von Yade es geschafft haben, daran hatte ich natürlich nur einen kleinen Anteil, Yade hat sich vorbildlich um ihren Nachwuchs gekümmert.

Nun sind die ersten Verpaarungen wieder gesetzt und die Spannung steigt, es wird allerdings noch etwas dauern bis die nächsten kleinen Schweinchen ankommen.

 

03.01.2021

Ich wünsche allen Freunden der Burgschweinchen ein frohes, glückliches und gesundes Neues Jahr.

Ich habe mich sehr gezogen, die News aufzuschreiben, da ich leider den wunderbaren E-Wurf von Kassandra zusammen mit ihr verloren habe. Sie hatte eine Toxikose und alle Bemühungen, sie zu retten, waren vergebens. Da die Kleinen erst 1 Woche alt waren und nicht richtig aus der Spritze trinken wollten, sind sie ihr wenig später gefolgt.

Genauso getroffen hat mich der Verlust der kleinen Bo, wir haben tapfer gegen einen Abszeß gekämpft, der sich trotz aller Bemühungen immer wieder gefüllt hat. Schließlich war es für die eher zarte Bo zu schwer geworden, sie hat sich dabei bis zur letzten Minute um ihre Kleinen gekümmert, ich hoffe, sie werden es auch ohne Mama schaffen. 

 

Die kleinen Schweinchen tun sich dieses Jahr sehr schwer und ich fürchte, es werden nicht alle überleben.

 

Ich werde Konsequenzen aus diesen Erfahrungen ziehen, es werden künftig immer nur wenige Verpaarungen gesetzt werden und ich werde keine Warteliste mehr führen, ich bitte hierfür um Verständnis. Gerne könnt ihr mich natürlich weiterhin auf Schweinchen ansprechen, die auf der Seite "Würfe 20XX" veröffentlicht werden.

Es ist auch für mich schwer, Schweinchen sterben zu sehen, auch ohne das der neue mögliche Besitzer versucht, die Rechte auf Wandlung oder Minderung, die ihm nach AGB bei Amazon sicher zustehen, hier durchzusetzen. 

Wer mich kennt weiß, ich gebe mein Bestes für die Burgschweinchen und so wird es bleiben.

 

Druckversion | Sitemap
© Iris Jüngels